PFLEGE VON LEDERMÖBEL

Ledermöbel gehören zu den stilvollsten, coolsten und elegantesten Einrichtungsgegenständen, die Sie in Ihre Einrichtung einbauen können. Das Beste daran ist, dass es sowohl mit dem modernen Look als auch mit dem entspannten Retro-Stil harmoniert. Ledermöbel können schön aussehen und anmutig altern, aber viele Menschen hegen immer noch Zweifel daran, Leder zu einem Teil ihres Hauses zu machen. Ledermöbel werden oft als schwierig oder langwierig empfunden! Die Pflege von Ledermöbeln ist in der Realität nicht schwieriger als die Pflege anderer Polstermöbel. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, Ihr Leder am besten aussehen zu lassen.

Die Grundpflege bei Lederbezügen ist das Abwischen der Möbel mit einem trockenes Baumwolltuch. Dadurch wird Staub vom Leder entfernt und es sieht so aus wie es am besten aussieht.

Wie bei jedem anderen Polstermöbel ist es am besten, den Staub und den Schmutz zu entfernen, der sich allmählich in den Spalten und unter den Kissen aufbautSchlauchbefestigung von acuum. Beim Staubsaugen von Ledermöbeln sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Der häufigste Fehler, den Menschen machen, ist übermäßige Wasser und Seife, um ihre Ledermöbel zu reinigen. Dies ist ein absolutes No-No, da es die Oberfläche zersetzt und den Riss- und Bruchprozess beschleunigt. Verwenden Sie keine starken Lösungsmittel und ähnliches Ammoniak darauf, wie sie das Leder bleichen könnten. Selbst wenn Flecken vorhanden sind, verwenden Sie das für die Reinigung erforderliche Mindestwasser und lassen Sie das Wasser nicht auf der Oberfläche stehen.

Der auffälligste Unterschied zwischen Lederpflege und Stoffbezug ist die Pflege des Leders. Leder-Conditioner sind Produkte, die eine cremige Konsistenz haben und zum Einreiben in das Leder entwickelt wurden. Konditionierung das Leder hält es regelmäßig vor dem Austrocknen und der Entstehung von Rissen.

Wenn etwas auf die Lederpolsterung gelangt ist, wischen Sie es so schnell wie möglich weg. Verwenden Sie ein trockenes Tuch oder Schwamm zum Absorbieren so viel von der verschütteten Flüssigkeit wie möglich, nur bei Bedarf auf ein angefeuchtetes Tuch zurückgreifen.

Denken Sie daran, dass Leder einst die Haut eines Tieres war und dass zu viel Sonne und Hitze nichts für Ihre Haut sind, sie sind auch nicht so willkommen für Leder. Wenn Ihr Ledersofa nahe an einem sonnigen Fenster sitzt, verwenden Sie eine Fensterbehandlung. Halten Sie Ihre Ledermöbel von der Kamin und an einer Stelle, die kühler ist.

Achten Sie besonders auf Ihre Lieblingsstelle auf der Ledercouch, da diese als erste Gebrauchsspuren aufweist. Da Sie es übermäßig dazu verwenden, Ihre Zeitung zu lesen, fernzusehen und Ihre Xbox zu spielen, erfordert dies automatisch zusätzliche Aufmerksamkeit. Ab und zu die Spots zu wechseln ist cool, aber selbst wenn du es nicht willst, sorge dafür, dass der "Hot Spot" genug verwöhnt wird.

Im Gegensatz zu Stoffbezügen sollte Leder niemals durch längeres Einweichen in Seife oder Wasser gereinigt werden. Dadurch kann das Leder noch stärker beschädigt werden als der ursprüngliche Fleck, den Sie entfernen möchten.

Da Leder aus Tierhaut besteht, kann es gelegentlich austrocknen und sich klein entwickeln Risse und Kratzer. Diese Kratzer können jedoch dazu gebracht werden, sich selbst zu heilen. Alles, was Sie tun müssen, ist sie sanft mit einem Mikrofasertuch zu polieren, bis ihr Aussehen verblasst.

Wann immer Sie Ledermöbel kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie den Verkäufer über die Details des Leders und die vorgeschlagenen Möglichkeiten bitten, es so lange wie möglich neu zu halten. Dies wird der beste Ratschlag sein, den Sie jemals bekommen werden, da Leder mit seinem Ursprungsort variiert und nur durch die Kenntnis seiner genauen Vielfalt können Sie tatsächlich die richtige Pflege nehmen.